Krebsvorsorge Männer

In seinem neuesten Krebs-Ratgeber beantwortet Prof. Dr. H. Delbrück alle Fragen zum Thema Krebsvorsorge für Männer allgemeinverständlich und liefert detaillierte Hintergrundinformationen. Seine Kommentierungen und Wertungen beruhen auf eigenen Erfahrungen als medizinischer Onkologe und Sozialmediziner, auf internationalen wissenschaftlichen Studien und auf Recherchen der derzeitigen wissenschaftlichen Literatur.

Delbrück und nennt konkret vermeidbare sowie nicht vermeidbare Risiken. Zumindest kann die Entwicklung von Krebsvorstufen, latenten Karzinomen und Mikrokarzinomen der Prostata zu aggressiven Karzinomen verzögert, ja verhindert werden.

Peniskrebs: Vorsorge und Früherkennung

In den Wohlstandsländern sind Peniskarzinomerkrankungen relativ selten. Dennoch gibt es verschiedene Maßnahmen durch die das Risiko einer Penis-Krebs-Erkrankung noch weiter gesenkt werden können. Folgende die wichtigsten Maßnahmen zur Senkung der Peniskarzinomrisikos: Regelmäßige Genitalhygiene Beschneidung der Vorhaut bei einer Vorhautverengung (Phimose) Routinemäßige Beschneidung der Vorhaut im frühen Kindesalter  HPV-Impfung vor dem ersten Geschlechtsverkehr Safer Sex (Kondombenutzung) bei HPV-infiziertem Partner bzw. bei… Weiterlesen »Peniskrebs: Vorsorge und Früherkennung

Peniskrebs: Ursachen, Risiken, Einflüsse von Peniskarzinomen

In den Wohlstandsländern sind Peniskarzinomerkrankungen relativ selten. In Deutschland wurden 2013 nicht mehr als 776 Neuerkrankungen gemeldet; die Inzidenzrate aller im Robert Koch Institut gemeldeten bösartigen Neuerkrankungen betrug 1,96 auf 100.000 Männer. Sie ist höher in Asien, Afrika und Südamerika, wo 2 bis 4 % aller jährlich gemeldeten Krebserkrankungen Peniskarzinome sein sollen (Schöneich et al 1999). Die Anzahl der Neuerkrankungen… Weiterlesen »Peniskrebs: Ursachen, Risiken, Einflüsse von Peniskarzinomen

Hodenkrebs-Vorsorge: Ernährung, Strahlenschutz und Lebenstiländerungen

Dieser Ratgeber befasst sich mit den unterschiedlichen Möglichkeiten einer Hodenkrebs-Vorsorge. Sie möchten mehr über die möglichen Ursachen von Hodenkrebs erfahren? Dann lesen Sie den folgenden Beitrag: Hodenkrebs: Risiko, Statistiken und Ursachen Oder lesen Sie den kompletten Ratgeber Krebsvorsorge bei Männern: Krebsprophylaxe für Männer: Personalisierte Krebsvorsorge und Früherkennung Die Deutsche Gesellschaft und die Europäische Gesellschaft für Urologie haben Leitlinien für die… Weiterlesen »Hodenkrebs-Vorsorge: Ernährung, Strahlenschutz und Lebenstiländerungen

Hodenkrebs Symbolbild

Hodenkrebs: Risiko, Statistiken und Ursachen

Je nachdem, aus welchen Zellen der Tumor hervorgegangen ist, gibt es verschiedene Arten von Hodenkrebs. Allen Tumoren ist allerdings gemeinsam, dass sie sich gut behandeln lassen und, dass selbst im fortgeschrittenem Stadium gute Chancen auf eine Heilung bestehen. Auch bei einem Wiederauftreten der Erkrankung haben die Betroffenen noch gute Aussichten auf Gesundung, und dies bei guter Lebensqualität. Die meisten Hodenkrebserkrankungen… Weiterlesen »Hodenkrebs: Risiko, Statistiken und Ursachen

Buch-Tipp: Krebsvorsorge Männer

Krebsvorsorge für Männer: In seinem neuesten Krebs-Ratgeber beantwortet Prof. Dr. H. Delbrück alle Fragen zum Thema Krebsvorsorge für Männer allgemeinverständlich und liefert detaillierte Hintergrundinformationen. Seine Kommentierungen und Wertungen beruhen auf eigenen Erfahrungen als medizinischer Onkologe und Sozialmediziner, auf internationalen wissenschaftlichen Studien und auf Recherchen der derzeitigen wissenschaftlichen Literatur. Delbrück und nennt konkret vermeidbare sowie nicht vermeidbare Risiken. Zumindest kann die… Weiterlesen »Buch-Tipp: Krebsvorsorge Männer

Gesunden Ernährung als Krebsvorsorge

Darmkrebs vorbeugen: Gesunde Ernährung Krebsvorsorge

Bildquelle: By Frettie (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons Je nach Ernährungsweise soll sich das Krebsrisiko erhöhen oder vermindern. Man schätzt, dass bei einer gesunden Ernährung etwa 30% der Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt vermieden bzw. in der Entwicklung gehemmt werden. Dennoch sollte der Einfluss der Ernährung nicht überbewertet werden. Damit es zu einem Darmkarzinom kommt, müssen mehrere… Weiterlesen »Darmkrebs vorbeugen: Gesunde Ernährung Krebsvorsorge

Eierstockkrebs: Statistische Erkrankungsrisiken+genetische Einflüsse (Vererbung)

Statistische Erkrankungsrisiken bei Frauen Jährlich erkranken in Deutschland ca. 7.800 Frauen an Eierstockkrebs. Das Lebenszeitrisiko, irgendwann an diesem bösartigen Tumor zu erkranken, liegt bei einem neugeborenen Mädchen bei etwa 1,5 %, d. h. eines von 72 Mädchen muss mit einer Erkrankung rechnen. Das Erkrankungsrisiko steigt mit dem Alter. Nur etwa 5 – 10 % der Betroffenen sind jünger als 45… Weiterlesen »Eierstockkrebs: Statistische Erkrankungsrisiken+genetische Einflüsse (Vererbung)

Krebs& Gender: Warum erkranken Männer häufiger an Krebs?

Krebserkrankungen entstehen durch ein komplexes Zusammenspiel von angeborenen genetischen und sozio-kulturellen Eigenschaften sowie pysikalischen, chemischen und biologischen Einflüssen. Sie sind quantitativ und qualitativ unterschiedlich ausgeprägt und mögen die Ursache dafür sein, dass Männer weltweit betrachtet 1,4-fach häufiger an Krebs erkranken als Frauen. Schließt man gynäkologische Tumoren aus der Statistik aus, so sind Neuerkrankungen bei ihnen sogar 1,8-fach häufiger als bei… Weiterlesen »Krebs& Gender: Warum erkranken Männer häufiger an Krebs?

Prostatakrebs-Vorbeugung Lebensstil

Regeln für einen gesunden Lebensstil: Nicht rauchen Mäßigung beim Alkoholkonsum Regelmäßige körperliche Aktivität Vermeidung von Übergewicht Ernährung ähnlich der mediterranen Kost Ob eine gesunde Lebensführung direkte Auswirkungen auf die Erbsubstanz hat, und so die Entstehung von Krebs verhindert, ist zweifelhaft. Wahrscheinlicher sind Auswirkungen auf Repairmechanismen und eine Hemmung bereits ausgelöster Krankheitsprozesse. Krebsvorstufen und „schlafende Karzinome“ bleiben bei einem gesunden Lebensstil… Weiterlesen »Prostatakrebs-Vorbeugung Lebensstil

Prostatakrebs-Vorbeugung: Stärkung Immunabwehr, Impfungen& Hormone

Welche Schritte in der »Immunkaskade« für die Entstehung von Krebsvorstufen, für deren Bösartigkeit und schließlich für den Ausbruch einer Krebserkrankung verantwortlich sind, ist noch weitgehend unklar. Klar ist nur, dass durch unspezifisch wirkende Immunpräparate wie z. B. Mistelextrakte, Enzym- und Thymuspräparate, Spurenelemente, Selen u. Ä. nicht pauschal auf alle Schritte in der Tumorabwehr Auswirkungen zu erwarten sind. Welchen Effekt hat… Weiterlesen »Prostatakrebs-Vorbeugung: Stärkung Immunabwehr, Impfungen& Hormone