Magenkrebs

Einfluss von Übergewicht auf Darmkrebs, Leberkrebs und Magenkrebs

Die Vorstellung, Gewichtsabnahme sei ein mögliches Frühwarnzeichen für Krebs, ist schon lange widerlegt. Nur selten gehen Karzinomerkrankungen im Frühstadium mit einer Gewichtsabnahme einher. Hierzu kommt es in der Regel erst im fortgeschrittenen Krankheitsstadium. Kommentar: Übergewicht bedeutet nicht Gesundheit, erst recht nicht Krebsfreiheit! Im Gegenteil! Starkes Übergewicht ist ein Krebspromotor, der die Entstehung, den Verlauf und die Prognose negativ beeinflusst. Der… Weiterlesen »Einfluss von Übergewicht auf Darmkrebs, Leberkrebs und Magenkrebs

Gesund im Alter: Krebsvorsorge durch eine gesunde Lebensweise

Eine gesunde Lebensführung hat positive Auswirkungen sowohl auf das Erkrankungsrisiko als auch auf den Krankheitsverlauf von Krebs. Forscher haben berechnet, dass Nichtraucher mit einem Body Mass Index zwischen 22,5 und 24,9, die wenig Alkohol trinken, körperlich aktiv sind und wenig rotes Fleisch, dafür aber viel Obst und Gemüse essen, das günstigste Risikoprofil und die größte Lebenserwartung haben. Im Alter von… Weiterlesen »Gesund im Alter: Krebsvorsorge durch eine gesunde Lebensweise

Magenkrebs: Ursachen und Häufigkeit

Magenkrebs Ursachen Obwohl Milliarden für die Erforschung der Ursachen von Krebs ausgegeben werden, kennen wir sie nach wie vor nicht. Aufgrund vieler Beobachtungen wissen wir lediglich, dass es einige Risikofaktoren gibt, die – statistisch gesehen – das Erkrankungsrisiko erhöhen und zum späteren Auftreten eines bösartigen Magentumors prädisponieren. Eines der Hauptmerkmale des Magenkrebses ist, dass er zu Anfang so gut wie… Weiterlesen »Magenkrebs: Ursachen und Häufigkeit

Fleisch Krebsrisiko: Mengenempfehlung und Alternativen

Bildquelle: By Frettie (Own work) [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons Gibt es eine Mengenempfehlung für den Fleischkonsum? Solange man nicht die Ursache für die Erhöhung des Krebsrisikos kennt, so lange wird es auch keine Angaben zu einem Schwellenwert geben, ab dem Fleischkonsum gefährlich ist. Folgt man der Hypothese von Prof. Dr. Harald zur Hausen, der 2008 für… Weiterlesen »Fleisch Krebsrisiko: Mengenempfehlung und Alternativen

Welche Risikofaktoren für Magenkrebs gibt es?

Foto: Kristian Pfaller
Zu den bekanntesten Risikofaktoren für Magenkrebs zählen eine besondere Form von Blutarmut (pemiziöse Anämie), eine besondere Art von chronische: Magenentzündung (atrophische Gastritis), bestimmte Magenpolypen und Schleimhautveränderungen.
Als Risiko gilt eine Helicobaeterpylori-Infektion. Sie fördert die Entwicklung von MALT-Lymphomen des Magens. Wird bei diesem seltenen Magentumortyp das Bakterium durch Antibiotika abgetötet, so kommt es häufig zu einer Rückbildung des Magenlymphoms. Ob die propliylaktische Therapie gegen das Helicobacter-Bakterium bei den anderen Typen von Magenkarzinomen hilft, wird noch kontrovers diskutiert.Weiterlesen »Welche Risikofaktoren für Magenkrebs gibt es?

Hermann Delbrück ist Arzt für Hämatologie – Onkologie und Sozialmedizin sowie Rehabilitation und physikalische Therapie und Hochschullehrer für Innere Medizin und Sozialmedizin. Während seiner Laufbahn in der experimentellen, kurativen und vor allem rehabilitativen Onkologie veröffentlichte er mehrere Lehrbücher. Er ist der Herausgeber zahlreicher Ratgeber für Betroffene mit Krebs. Seit seiner Emeritierung 2007 befasst er sich vorrangig mit Fragen der Prävention von Krebs.