Krebs-Ursachen

Einfluss von Übergewicht auf die Krebsentwicklung

Genanalysen und Krebsprävention Zur Frage einer möglichen Krebsgefährdung durch angeborene Genmutationen können Genanalysen bei „Gesunden“ hilfreich sein. Insgesamt besteht diesbezüglich aber noch großer Forschungsbedarf. Unter anderem ist problematisch, dass nur wenige Krebserkrankungen eine monogenetische Ursache haben, sondern mehrheitlich die Folge mehrerer Genstörungen sind. Lesen Sie jetzt den kompletten Ratgeber Übergewicht und Krebs: Ratgeber Übergewicht Krebs direkt bei tredition bestellen Ratgeber… Weiterlesen »Einfluss von Übergewicht auf die Krebsentwicklung

Übergewicht und Krebs

Übergewicht und Krebs: Krankheits- und Krebs-Risiko

Übergewicht galt lange als ein erstrebenswerter Zustand, verband man damit doch Wohlstand, Gesundheit, einen angenehmen Gemütszustand und Ansehen. Heute ist diese Denkweise nicht mehr angebracht, denn Übergewichtige werden eher diskriminiert als geachtet. Sie haben mit vielen psychosozialen und gesundheitlichen Nachteilen zu kämpfen. Zu den gesundheitlichen Handicaps gehört auch das erhöhte Krebsrisiko. Wären in Deutschland alle Menschen normalgewichtig, so würden pro… Weiterlesen »Übergewicht und Krebs: Krankheits- und Krebs-Risiko

Pack Years / Packungsjahre, Lebensstil ➜ Lungenkrebs-Risiko

Die derzeitige Lehrmeinung ist, dass Krebs aus dem Zusammenspiel von Vererbung, Umwelt und menschlichem Verhalten resultiert, wobei diese Faktoren nicht unabhängig voneinander wirken, sondern sich gegenseitig beeinflussen. Viele „Krebsgene“ werden erst bei einer bestimmten Lebensweise (Lifestyle) aktiv. Wie stark ein bestimmter Risikofaktor, etwa der Genuss von Alkohol, Tabak oder körperliche Inaktivität, das Erkrankungsrisiko bestimmt, hängt demnach auch von der individuellen… Weiterlesen »Pack Years / Packungsjahre, Lebensstil ➜ Lungenkrebs-Risiko

Ratgeber Brustkrebs vermeiden

Bildquelle: Blausen.com staff (2014). “Medical gallery of Blausen Medical 2014”. WikiJournal of Medicine 1 (2). DOI:10.15347/wjm/2014.010. ISSN 2002-4436. (Own work) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons Personalisierte Krebsvorsorge und Früherkennung, Band 3 Kann Brustkrebs verhindert werden? Nicht immer, doch viele Risiken lassen sich reduzieren. Konkret nennt Professor Dr. Hermann Delbrück die Möglichkeiten. Welche Vorbeugung ist sinnvoll? Der Autor empfiehlt zahlreiche… Weiterlesen »Ratgeber Brustkrebs vermeiden

Prostatakrebs: Einfluss Vor/Begleiterkrankungen wie Diabetes

Welchen Einfluss haben Vorerkrankungen oder Begleiterkrankgungen auf die Entstehung von Proastatakrebs? In diesem Beitrag soll der Einfluss von Diabetes, Adipositas, chronische Erkrankung und die so genannte Altersprostata untersucht werden. Lesen Sie jetzt den kompletten Ratgeber: Prostatakrebs vermeiden jetzt bestellen Ist Diabetes mellitus ein Risikofaktor? Ein Typ 2- Diabetes, nicht jedoch ein Typ 1 Diabetes (jugendlicher Diabetes) begünstigt die Entwicklung vieler… Weiterlesen »Prostatakrebs: Einfluss Vor/Begleiterkrankungen wie Diabetes

Ratgeber Prostatakrebs vermeiden

Bildquelle: Flickr/Christina Tu, Sue & Bill Gross Stem Cell Research Center Personalisierte Krebsvorsorge und Früherkennung, Band 2 Kann eine Prostatakrebserkrankung verhindert werden? Nicht verschuldete sowie durch eigenes Verhalten verursachte Risiken werden ausführlich diskutiert. Welche Vorbeugemaßnahmen sind sinnvoll und welche weniger sinnvoll? Zahlreiche Ratschläge werden kommentiert. Pauschale, übertriebene Vorsorgemaßnahmen führen zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität und tragen nicht zum notwendigen Schutz… Weiterlesen »Ratgeber Prostatakrebs vermeiden

Darmkrebs Statistik: Alter, Geschlecht, Risiken

Wie häufig ist Darmkrebs in Deutschland? Wie hoch ist die Todesrate? Darmkrebs ist in der Bundesrepublik die zweithäufigste Krebstodesursache. Jährlich erkranken etwa 65.000 Menschen, 26.000 sterben an Darmkrebs (Robert-Koch-Institut 2006, 2008, 2010). Zwei Drittel der Erkrankten leiden an einem Dickdarmtumor, bei einem weiteren Drittel liegt ein Tumor des Enddarms vor (Rektum, Analkanal). Das theoretische Erkrankungsrisiko liegt in Deutschland bei etwa… Weiterlesen »Darmkrebs Statistik: Alter, Geschlecht, Risiken

Orangendiät

Prostatakrebs: Ernährungsrisiken

Häufigere Prostatakrebserkrankungen in einzelnen Familien beruhen nicht unbedingt auf einer vererbbaren familiären Prädisposition. Vielmehr gibt es im familiären Umfeld häufig gemeinsame, nicht genetisch bedingte Einflüsse. Hierzu gehören u. a. bestimmte Verhaltensweisen und Ernährungsgewohnheiten, die manchmal über viele Generationen „vererbt“ werden und das Erkrankungsrisiko negativ beeinflussen. Grundsätzlich gibt es verschiedene Ansatzpunkte, über die die Ernährung die verschiedenen Phasen der Krebsentwicklung beeinflusst.… Weiterlesen »Prostatakrebs: Ernährungsrisiken

Prostatakrebs: Medikamentöse, strahlenbedingte Einflüsse

Welchen Einfluss haben Medikamente oder radioaktive Strahlen auf die Entstehung von Prostatakrebs? Folgend eine Übersicht über die wichtigsen Faktoren die ein mögliches Prostatarisiko erhöhen können. Begünstigen Anabolika (Testosteron) die Entwicklung von Prostatakrebs? Androgen haltige Stärkungsmittel, die von vielen „Bodybuildern“ in der Kraftsportszene zum Muskelaufbau, von einigen Sportlern zur Leistungssteigerung und von manchen Männern auch zur Stärkung der Sexualität eingenommen werden,… Weiterlesen »Prostatakrebs: Medikamentöse, strahlenbedingte Einflüsse

Hodenkrebs Symbolbild

Gebärmutterkrebs: Risiken, Vorsorge und Früherkennung

Sowohl am Gebärmutterhals (Cervix uteri) als auch im Gebärmutterkörper (Corpus uteri) kann Krebs entstehen. Beide Krebserkrankungen unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Ursachen und Erkrankungsrisiken, der Behandlung und der Prognose, sondern auch der Vorbeugung. In diesem Ratgeber geht es ausschließlich um die Vorbeugung, nämlich um die Erkrankungsrisiken und die Vermeidung der im Gebärmutterkörper lokalisierten bösartigen Tumore. Die meisten haben ihren… Weiterlesen »Gebärmutterkrebs: Risiken, Vorsorge und Früherkennung