Brustkrebs: Welche Krebsarten gibt es?

Hinter der Bezeichnung Brustkrebs können sich die verschiedensten bösartigen Erkrankungen mit völlig unterschiedlichen Eigenschaften und Verläufen verbergen. Die unterschiedliche Bösartigkeit, der Verlauf und die unterschiedlichen Therapien ergeben sich unter anderem aus der je nach Tumorgewebe unterschiedlichen Bösartigkeit, der unterschiedlichen Hormon- und (Thermotherapieempfindlichkeit. der je nach Lokalisation unterschiedlichen Blutversorgung und Lymphabflußwege, der lokalen Wiedererkrankungsgefahr und dem Risiko für Fernabsiedlungen.

Wie Bösartig sind die unterschiedlichen Brustkrebsarten?

Die Krankheit Brustkrebs ist also ein sehr weitläufiger Begriff und schließt Tumore unterschiedlichster Gut- und Bösartigkeit, Schweregrade, Herkunft und Verhaltensweisen und daraus ableitend auch verschiedene Therapienotwendigkeiten ein. Viele Missverständnisse von Patientinnen erklären sich durch die falsche Pauschalierung des Begriffs Brustkrebs. Jeder Brustkrebs ist anders, jede Brustkrebspatientin bedarf einer individuellen Therapie und auch besonderer Berücksichtigung in der Nachsorge und Rehabilitation. Es gibt in der Tat bösartige und weniger bösartige Brustkrebs. Es gibt sogar gutartige Brusttumore. Sie können nur durch eine feingewebliche Untersuchung mit Bestimmung der Hormonrezeptoren und der Feststellung immunologischer Eigenheiten voneinander unterschieden werden. Für den behandelnden Arzt ist die genaue Kenntnis dieser verschiedenen Faktoren sehr wichtig, da sich nach ihnen die Behandlung und Nachsorgeuntersuchung richten.

Brustkrebs in der Nähe der Brustdrüse

Unter der Brust (lateinisch: „mamma“) versteht man die Milch produzierenden Brustdrüsen mit den dazugehörigen Haut-, Fett- und Bindegeweben sowie Nervengefäßen. Das Drüsengewebe mit den Milchgängen liegt etwa kreisförmig um die Brustdrüse herum. Unter der Brust liegen der große und der kleine Brustmuskel.
All diese Gewebeformen können bösartig entarten; am häufigsten ist allerdings das Drüsengewebe mit den Milchgängen betroffen. Um den Ort einer Veränderung innerhalb der Brustdrüse angeben zu können, wird die Brust schematisch in vier Quadrate eingeteilt.Diese entstehen, wenn man sich ein Kreuz mit einer senkrechten und einer waagerechten Linie durch die Brustwarze hindurch denkt.

Quelle und mehr Informationen:

[block]0[/block][block]1[/block]

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...