Ratgeber: Brustkrebs vermeiden

Bildquelle: Blausen.com staff (2014). „Medical gallery of Blausen Medical 2014“. WikiJournal of Medicine 1 (2). DOI:10.15347/wjm/2014.010. ISSN 2002-4436. (Own work) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Personalisierte Krebsvorsorge und Früherkennung, Band 3

Kann Brustkrebs verhindert werden? Nicht immer, doch viele Risiken lassen sich reduzieren. Konkret nennt Professor Dr. Hermann Delbrück die Möglichkeiten. Welche Vorbeugung ist sinnvoll? Der Autor empfiehlt zahlreiche Vorschläge – und rät von anderen ab. Pauschale, übertriebene Vorsorgemaßnahmen senken die Lebensqualität, schützen jedoch nicht. Vorbeugung und Früherkennung müssen stärker individualisiert und an die spezifischen Risiken angepasst werden. Was ist zu tun bei Krebsverdacht? Welche Verfahren eignen sich zur Früherkennung? Vor sinnlosen Untersuchungen warnt er. Der Autor setzt sich differenziert und kritisch mit gängigen Untersuchungsverfahren auseinander. Erfolg versprechende, aber auch überflüssige Untersuchungen werden kommentiert. Was bringt die gesetzliche Brustkrebsvorsorge? Für und Wider werden diskutiert. Die derzeitig praktizierte Vorsorge ist stark verbesserungsbedürftig.
In der Überdiagnostik und Übertherapie sieht Professor Dr. Delbrück eine große Gefahr. Bei einer Risiko angepassten Vorsorge sind die Brustkrebs VorsorgeGefahren geringer.

Prof. Dr. H. Delbrück beantwortet die Fragen allgemeinverständlich und liefert detaillierte Hintergrundinformationen. Seine Wertungen beruhen auf eigenen Erfahrungen mit mehr als 2000 Brustkrebs-Patientinnen, auf internationalen wissenschaftlichen Studien und auf Recherchen der derzeitigen internationalen wissenschaftlichen Literatur.

Brustkrebs vermeiden jetzt bestellen: Brustkrebs vermeiden (Personalisierte Krebsvorsorge und Früherkennung)

 

Produktinformation:
Taschenbuch: 265 Seiten
Verlag: Pabst Science Publishers (2015)
ISBN 978-3-95853-124-6

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Über den Autor Prof Dr. Hermann Delbrück

Hermann Delbrück ist Arzt für Hämatologie – Onkologie und Sozialmedizin sowie Rehabilitation und physikalische Therapie und Hochschullehrer für Innere Medizin und Sozialmedizin. Während seiner Laufbahn in der experimentellen, kurativen und vor allem rehabilitativen Onkologie veröffentlichte er mehrere Lehrbücher. Er ist der Herausgeber zahlreicher Ratgeber für Betroffene mit Krebs. Seit seiner Emeritierung 2007 befasst er sich vorrangig mit Fragen der Prävention von Krebs.

Passende Beiträge

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.